OSTC3, cR, sport and 2 :  heinrichs weikamp forum The fastest message board... ever.
OSTC's running hwOS 
FAQ: Batteries in the OSTC plus
Posted by: heinrichsweikamp ()
Date: May 07, 2019 05:44PM

DEUTSCH:

Im OSTC plus können verschiedene Batterien verwendet werden. Für eine funktionierende Batteriestandanzeige ist es absolut erforderlich dem OSTC plus die korrekte Batterie manuell mitzuteilen. Zur Kontrolle wird vor der Batteriespannung im Oberflächenmenü der Typ angezeigt.

T0: Eine 1,5V Primärbatterie (Nicht wiederaufladbar)
T2: Ein 3,6V Lithium-Ionen-Akkumulator (Wiederaufladbar)

Um den OSTC mit dem mitgelieferten Akku laden zu können, muss T2 ausgewählt sein. Bei T0 wird der Lader automatisch und bewusst deaktiviert und das Ladepad blinkt in rot.

Ein frisch eingelegter oder ausgewählter Akku wird mit 0% Ladezustand angezeigt. Erst ein Ladezyklus ist erforderlich, damit der OSTC plus den Zustand korrekt anzeigen kann. Dies ist absichtlich so in der Firmware implementiert. Der OSTC "weiß" nach einer vollständigen Aufladung mit wieviel Kapazität er rechnen soll und die Anzeige springt auf "Voll".

Die von uns in die OSTC plus eingebauten Akkus haben alle eine Sanyo UR14500P oder Panasonic ICR14500 Zelle und eine kleine auf der Zelle aufgebrachte Schutzelektronik. Diese verhindert im wesentlichen die Tiefentladung der Zelle und ist ein zusätzlicher Schutz gegen Überladung. Wenn der OSTC plus leergelaufen ist (Ältere Firmwareversionen hatten einen höheren St.By-Strom als angegeben und dies kann nach einigen Monaten nicht-Benutzung zu einer vollständigen Entladung führen), so kann es sein, dass der OSTC plus mit dem Lader nicht mehr startet. Die Schutzelektronik schaltet die eigentliche Zelle nicht mehr zu. In diesem Fall muss der Akku entweder extern geladen oder ausgetauscht werden. Der OSTC plus kann in dem Fall mit einer handelsüblichen 1,5V Batterie betrieben werden.

Noch etwas zum erforderlichen Netzteil: Der Lader kann bis zu 2A Strom aufnehmen (In den allermeisten Fällen reicht jedoch ein 1,5A Netzteil aus), vor allem wenn der Akku recht leer ist. Es sollte möglichst ein Netzteil sein, was über keine Schnelllade-Intelligenz verfügt da der Lader mit dem Netzteil nicht kommuniziert, sondern einfach nur den Strom aufnimmt.

ENGLISH:

In the OSTC plus different kind of batteries can be used. For a working battery level display it's required to manually tell the OSTC which battery is inserted. To check this, the battery type is shown in front of the battery voltage in the surface mode screen.

T0: A 1,5V primary battery (Non-Rechargable)
T2: A 3,6V Lithium-ion battery (Rechargable)

To use the OSTC with the factory-supplied battery, it's required that T2 is selected. With T0, the charging is automatically disabled and the charger pad only blinks in red.

A freshly installed, rechargeable battery is shown with 0% battery level. A recharge cycle is required to calibrate the battery meter display in the OSTC plus. This has been implemented like this intentionally.

The batteries we built into the OSTC plus all have a Sanyo UR14500P or Panasonic ICR14500 cell and a small protection electronics attached to the cell. This essentially prevents the deep discharge of the cell and is an additional protection against overcharging. If the OSTC plus drained the battery completely (older firmware versions had a higher St.By current than specified and this can lead to a complete discharge after a few months of non-use), the OSTC plus may no longer start with the charger because the protection electronics no longer switch on the actual cell. In this case, the battery must either be charged externally or replaced. In this case, the OSTC plus can be operated with a standard 1.5V battery.

Some Details about the required USB adaptor: The charger can sink up to 2A (In almost all cases an adaptor with 1.5A is sufficient), especially when the battery is very low. Since no communication with the USB adaptor takes place (The charger just sinks the current), "fast-Charge" or "intelligent" USB adaptors may not work properly with our charger.


Und Finger weg von Akkus, die viel mehr versprechen als alle anderen in der Bauform!
Don't buy batteries which claim to have much more capacity then any other brand in the same size!




Edited 6 time(s). Last edit at 09/05/2019 02:00PM by heinrichsweikamp.

Attachments: fake_lithium_aa_akku_klein.jpg (563.5 KB)  
Options: ReplyQuote


Sorry, you can't reply to this topic. It has been closed.
This forum powered by Phorum.